Parador lud zu Zukunftswettbewerb ein

Parador lud Designer und Kreative zu einem ganz besonderen Ideenwettbewerb ein: Vom 2. Mai bis zum 20. Juni 2012 konnten auf der Open-Innovation-Plattform jovoto Vorschläge für innovative, zukunftsgerichtete Bodenkonzepte eingereicht werden.

Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 15.000 Euro ausgelobt. Während der gesamten Laufzeit der Ausschreibung konnten registrierte Nutzer eingereichte Ideen bewerten und diskutieren. Die Preisträger wurden am Schluss des Wettbewerbs über das Community Ranking ermittelt. 

Wie sieht ein Bodenbelag in Zukunft aus? Welche Eigenschaften zeichnen ihn aus und kann er darüber hinaus noch zusätzliche Funktionalitäten integrieren wie Beleuchtung oder Sensorik? Welche Materialien spielen angesichts der sich verändernden Lebens- und Wohnbedürfnisse eine Rolle und wie kann der Aspekt der Nachhaltigkeit sinnvoll berücksichtigt werden? 

Mit diesen Fragen sollten sich die Teilnehmer des Wettbewerbs befassen und neuartige, zielgruppengerechte Konzepte für die Bodengestaltung entwickeln. „Wir erwarten hier nicht nur neue Muster oder Dekore“, so Birgit Kunth, Marketingleiterin bei Parador. „Uns geht es vielmehr um das Experiment mit zukünftigen Materialien und Funktionen; um Inspirationen, die ganz bewusst nicht aus der Fußbodenbranche, sondern von Kreativen aus anderen Bereichen stammen. Wir suchen nach Ideen, die Menschen mit anspruchsvollen und exklusiven Einrichtungsansprüchen begeistern.“ 

Parador wollte mit dieser Ausschreibung seine führende Rolle als internationale Design-Marke für Boden- und Wandgestaltung forcieren und weitere kreative Maßstäbe setzen. Aktuell sind über 35.000 Designer, Künstler, Querdenker und Kreative weltweit bei jovoto registriert, die sich aktiv in laufende Projekte einbringen. Für die Teilnahme am Wettbewerb konnte man sich unter http://parador.jovoto.com registrieren und sofort mitmachen: Eigene Ideen einreichen, Vorschläge von anderen kommentieren, mit Teilnehmern auf der ganzen Welt in einen kreativen Dialog treten und gemeinsam Ideen weiterentwickeln. Es war ebenfalls möglich, sich zu Teams zusammenzuschließen. So ergänzten sich Kreativität und Fertigkeiten interdisziplinär. Alle Mitglieder der jovoto Community konnten die Einreichungen bewerten und entschieden damit kollektiv über die Vergabe der Preisgelder.

Der Hintergrund

In der Vergangenheit hat Parador bereits mit herausragenden Persönlichkeiten der internationalen Design-Szene, wie Zaha Hadid, Karim Rashid, Matteo Thun, Jean Nouvel und Anderen zusammengearbeitet. Die Innovationsfähigkeit, der aus der Zusammenarbeit enstandenen Kollektion Edition, wird durch bedeutende internationale Design-Auszeichnungen wie dem AIT-Award (Interior Innovation Award) und die Design-Auszeichnung reddot - bestätigt.

Um den innovativen Charakter des Unternehmens zu unterstreichen und um sich weiterhin als Vorreiter zu positionieren, entwickelte Parador gemeinsam mit der jovoto Community neue herausragende Bodenkonzepte.

Das Ergebnis

Mehr als 600 Kreative beteiligten sich an dem Projekt:

  • 184 Ideen und 1.500 Ideen-Versionen   
  • über 7.500 Kommentare
  • über 11.000 Bewertungen

Gewinner

Ariadne by peterpeter 
Entwurf ansehen

MEHR INFOS

AKTUELLE AUSSCHREIBUNGEN BEI JOVOTO

Zur Jovoto Website

ALLE NEWS ZUM WETTBEWERB

Parador Facebook Seite

Please confirm your language in order to continue